Philosophisch-historische Fakultät

Abschluss

Die Abgabe der Dissertation und die Anmeldung zur mündlichen Prüfung markieren das Ende Ihrer akademischen Ausbildung. Sie werden bald den Titel Dr. phil. tragen - herzlichen Glückwunsch!

Zunächst gilt es noch einige Formalitäten zu erledigen:

Anmeldung zum Abschluss und Abgabe der Dissertation

Die Termine für Anmeldung und Abgabe liegen im Mai und November. Die Prüfungstermine sind unten bei den Downloads ersichtlich.

Zum entsprechenden Termin überreichen Sie je ein Exemplar Ihren Erst- und Zweitbetreuenden sowie dem Dekanat.

Am Dekanat geben Sie gleichzeitig folgende Dokumente ab: Anmeldeformular Doktoratsexamen (PDF, 38KB), Erklärung zur Dissertation (pdf, 43KB), Bescheinigung der Prüfenden (gemäss Promotionsreglement 2011) (doc, 38KB), einen tabellarischen Lebenslauf, die Immatrikulationsbestätigung des vorherigen Semesters, sowie einen Beleg der Überweisung der Prüfungsgebühr.

Exmatrikulation

Sie müssen in dem Semester, in dem das Examen stattfindet, nicht mehr immatrikuliert sein.

Verlängerung der Abgabefrist

In Ausnahmefällen kann das Collegium Decanale eine Verlängerung der Abgabefrist gewähren. Dazu gibt es ein Antragsformular.

Achtung: Dadurch haben die Prüfenden weniger Zeit, um die Gutachten zu erstellen. Bitte informieren Sie die Prüfenden, dass beide Gutachten zur Dissertation dennoch und in jedem Fall spätestens zum vorgesehenen Termin am Dekanat eingereicht werden müssen. Wird dieser Termin nicht gehalten, verschiebt sich Ihr Examen automatisch in die nächste Prüfungssession im nächsten Semester!

Prüfungsgebühr

Die Prüfungsgebühr beträgt CHF 300.- Für zusätzliche CHF 388.- stellen wir Ihnen gerne ein lateinisches Diplom im Grossformat aus (43x61cm, Papier 100g/m² oder Karton 240g/m², 2 Exemplare - Vorschau).

Die Bezahlung erfolgt per Einzahlungsschein (liegt beim Dekanat auf) oder E-Banking. Bitte geben Sie bei der Überweisung an: "Prüfungsgebühr Dissertation Name, Vorname".

Berner Kantonalbank
3001 Bern
PC: 30-106-9
Konto-Nr.: 42 3.117.124.22
Clearing-Nr.: 790
IBAN: CH68 0079 0042 3117 1242 2
BIC/SWIFT: KBBECH22XXX

Philosophisch-historische Fakultät
Dekanat
Länggassstrasse 49
3000 Bern 9

Externe Zweitbegutachtung - Prüfungsberechtigung

Möchten Sie externe Professor*innen oder nichthabilitierte als Zweitgutachtende bestellen, muss Ihr*e Erstbetreuende*r spätestens bei Ihrer Anmeldung zum Examen eine Prüfungsberechtigung beim Collegium Decanale beantragen. Bitte füllen sie das Online-Formular aus. Promovierte Dozierende der HKB können Teilnehmende der GSA auch ohne Antrag als Zweitbetreuende prüfen.

Verteidigung

Die Zeitfenster für die Verteidigung finden Sie unten auf dem PDF "Prüfungstermine". Vor der Session schickt das Dekanat den Instituten je Prüfung eine grüne Notenkarte. Die Prüfenden füllen sie nach der Disputatio aus und schicken sie ans Dekanat zurück, dieses bescheinigt den Abschluss des Verfahrens.

Die Kandidat*innen finden den Prüfungstermin gemeinsam mit ihren Erst- und Zweitprüfenden; das Institut organisiert den Beisitz. Um Reisekosten, Treibhausgase und Lebenszeit zu sparen, kann der oder die Zweitgutachtende die Prüfung per Liveschaltung abnehmen. Erstbetreuende und Beisitz gewährleisten vor Ort die Unmittelbarkeit der Prüfung, die zugeschaltete Person muss im Protokoll berücksichtigt sein. Wir empfehlen, die oder den Doktorierenden vorgängig zu informieren, damit sie/er sich entsprechend einstellen kann.

Die Gutachten dürfen Sie erst direkt nach der Prüfung übergeben.

Diplom

Nachdem Ihre Dissertation publiziert ist, dauert es einige Wochen bis das Diplom fertig ist. Bitte nennen Sie dem Dekanat die Adresse, an die wir das Diplom verschicken sollen (Schweiz oder Liechtenstein). Geht das Diplom ins Ausland, organisieren Sie den Versand selbst und teilen dem Dekanat den Prozess mit.

Sie können Ihre Dissertation auf verschiedene Arten publizieren. Erst nach der Publikation dürfen Sie den Titel Dr. phil. führen; vorher müssen Sie sich mit dem Titel Dr. des. begnügen. Sie müssen die Dissertation innert zweier Jahre publizieren. Wenn Sie die Frist nicht einhalten, stellen Sie vor Ablauf ein formloses, begündetes, an die Dekanin oder den Dekan addressiertes Gesuch per Email.

Sollten Ihre PrüferInnen vor der Publikation redaktionelle Änderungen verlangen, nehmen Sie diese bitte vor und lassen sich danach die Freigabe der PrüferInnen erteilen. Wir gehen davon aus, nur zur Veröffentlichung freigegebene Arbeiten zu erhalten.

 

Elektronische Publikation

Sie können auch der Zentralbibliothek eine elektronische Version der Dissertation (PDF auf CD-Rom) schicken. Den Prozess finden Sie hier, bitte beachten Sie folgendes:

  • in das PDF mit dem Volltext der Dissertation muss ein kurzer Hinweis auf die online-Lizenz eingefügt werden
  • auf die CD-Rom muss ein weiteres PDF mit einer Zusammenfassung/Abstract der Dissertation
  • ausserdem beilegen: ausgefüllte und unterschriebene "Einverständiserklärung" zur Veröffentlichung der Dissertation auf dem Server der Universitätsbibliothek Bern

Bitte beachten Sie:

  • die Abgabe der Pflichtexemplare entfällt.
  • nach einer elektronischen Publikation könnte es schwierig sein einen Verlag zu finden, der die Dissertation zusätzlich in Buchform publiziert.

Publikation gedruckter Exemplare oder CDs

Sie reichen entweder 9 CD-Rom oder 9 gedruckte Exemplare der Dissertation beim Rektorat/Generalsekretariat ein:

Universität Bern / Generalsekretariat

Hochschulstrasse 6 / CH-3012 Bern / Tel. +41 31 631 82 55

Bitte lesen Sie das Merkblatt Pflichtexemplare aufmerksam, bitte vergessen Sie keinesfalls das Einlageblatt!

Gedruckte Pflichtexemplare werden folgendermassen verteilt: Zentralbibliothek der Universitäten Bern, Schweizerische Nationalbibliothek Bern, Universitäten Zürich, Fribourg, Genf, Lausanne, Neuchatel, Luzern und Ticino.

Publikation gedruckter Bücher in einem Verlag

Sie reichen am Dekanat einen Verlagsvertrag ein.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg beim Abschluss Ihrer Promotion.