Philosophisch-historische Fakultät

Studienprogramme

Master Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft

Der Gegenstandsbereich des Master-Studienprogramms umfasst die beiden Teilgebiete deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft.

Der literaturwissenschaftliche Teil des Programms umfasst die gesamte deutschsprachige Literatur in ihrem kulturellen Umfeld und in der Nachbarschaft zu anderen Nationalliteraturen von ihren Anfängen bis zur Gegenwartsliteratur unter Berücksichtigung ihrer lateinischen Kontexte. In den Aufbau- und Ergänzungskursen wird Wert auf epochal übergreifende Fragen der Überlieferungsgeschichte, der Rezeptionsgeschichte, der Stoffe und Motive und der Evolution der Gattungen und Schreibweisen gelegt, wodurch die Kontinuität zwischen der älteren, mittleren und neueren deutschen Literatur betont wird. Im Lauf des Masterstudiums ist eine Spezialisierung auf die ältere deutsche Literatur, die frühneuzeitliche Literatur oder die neuere Literatur bis zur Gegenwart zulässig.

Der sprachwissenschaftliche Teil des Programms vermittelt erweiterte und vertiefte Kenntnisse der Systematik, Varietäten und Verwendung der deutschen Sprache sowie deren Analyse. Anhand exemplarisch ausgewählter, wechselnder Themen wird in den einzelnen Aufbaukursen die Vertrautheit der Studierenden mit theoretischen wie praktischen Problemen des Fachgebiets gefördert. Dabei sollen die Studierenden die Fähigkeit erwerben, den Stand der Forschung kritisch zu reflektieren und kleinere Forschungsarbeiten selbstständig durchzuführen.

Master Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft
Basisinformationen
Abschluss: Master of Arts in German Studies, Universität Bern
Umfang: 120 ECTS
Angebot:
  • Major Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft 90 ECTS

 

Angebot für andere Studiengänge:

  • Minor Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft 30 ECTS
Kombinationsmöglichkeiten: mehrere
Studiendauer: 4 Semester
Unterrichtssprache: Deutsch
Studienbeginn: Herbst- oder Frühjahrssemester

Das Institut für Germanistik bietet im Rahmen der von der Philosophisch-historischen Fakultät angebotenen Studienrichtung Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, die folgenden Studienprogramme an:

  • Master-Studienprogramm Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft (German Studies) (Major, 90 KP),
  • Master-Studienprogramm Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft (German Studies) (Minor, 30 KP).

INHALTE UND STUDIENZIELE (Master Major 90 KP, Minor 30 KP):

Der Gegenstandsbereich des Master- Studienprogramms umfasst die beiden Teilgebiete deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft.

Der literaturwissenschaftliche Teil des Programms umfasst die gesamte deutschsprachige Literatur in ihrem kulturellen Umfeld und in der Nachbarschaft zu anderen Nationalliteraturen von ihren Anfängen bis zur Gegenwartsliteratur unter Berücksichtigung ihrer lateinischen Kontexte. Die folgenden Aufgabengebiete können gleichermassen an Beispielen aus der mittelalterlichen, frühneuzeitlichen oder neuzeitlichen und neuesten Literatur eingeübt und vertieft werden: Philologie und Editionswissenschaft, Rhetorik, Poetik, Geschichte und Theorie der Ästhetik und der Hermeneutik, Systematik der literaturwissenschaftlichen Analyse, Aufschlüsselung historischer Kontexte (Sozial- und Wissenschaftsgeschichte) und komparatistische Aspekte im Verhältnis zu anderen literarischen Kulturen. In den Aufbau- und Ergänzungskursen wird Wert auf epochal übergreifende Fragen der Überlieferungsgeschichte, der Rezeptionsgeschichte der Stoffe und Motive und der Evolution der Gattungen und Schreibweisen gelegt, wodurch die Kontinuität zwischen der älteren, mittleren und neueren deutschen Literatur betont wird. Vermittelt werden sollen ein profundes Problembewusstsein der Forschungsgeschichte und -desiderate im jeweils gewählten Gegenstandsgebiet und die Fähigkeit, aus konkurrierenden Forschungsansätzen die diesem adäquate Analysemethode auszuwählen und anzuwenden. Im Lauf des Master-Studiums ist eine Spezialisierung auf die ältere deutsche Literatur, die frühneuzeitliche Literatur oder die neuere Literatur bis zur Gegenwart zulässig.

Der sprachwissenschaftliche Teil des Programms vermittelt erweiterte und vertiefte Kenntnisse der Systematik, Varietäten und Verwendung der deutschen Sprache sowie deren Analyse. Anhand exemplarisch ausgewählter, wechselnder Themen wird in den einzelnen Aufbaukursen die Vertrautheit der Studierenden mit theoretischen wie praktischen Problemen des Fachgebiets gefördert. Dabei sollen die Studierenden die Fähigkeit erwerben, den Stand der Forschung kritisch zu reflektieren und kleinere Forschungsarbeiten selbstständig durchzuführen.

Im Vordergrund stehen dabei fünf Themenkomplexe:

  • Sprachsystem (Grammatik, Sprachvergleich, Typologie),
  • Kognitive Linguistik und Psycholinguistik (Spracherwerb, Sprache und mentale Prozesse),
  • Soziolinguistik (Varietäten, Gruppen- und Fachsprachen, Sprachnormen),
  • Pragmatik und Kommunikationsforschung (interpersonale, öffentliche, interkulturelle Kommunikation),
  • Text- und Gesprächsanalyse.

Der Master Studiengang Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft setzt sich aus dem Major zu 90 ECTS-Punkten und einem Minor im Umfang von 30 ECTS-Punkten zusammen.

Zum Major Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft (German Studies) können mit Ausnahme eines zweiten Studienprogramms der Studienrichtung Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft alle an der Universität Bern im entsprechenden Umfang angebotenen Minor gewählt werden.

Studienstruktur
Major ECTS Minor ECTS
90         30        
Welche Minor Sie kombinieren können

Individuelle Studienvoraussetzungen

Die folgenden Studienausweise berechtigen zur Zulassung zum Major Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft:

a) Bachelorabschluss in der Studienrichtung Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft einer Schweizer Universität
b) Abgeschlossenes Bachelorstudium Minor (60 ECTS-Punkte) in Deutscher Sprach- und Literaturwissenschaft, mit individuell zu definierenden Zusatzleistungen als Auflage *
c) Abgeschlossenes Bachelorstudium Minor (30 ECTS-Punkte) in Deutscher Sprach- und Literaturwissenschaft, mit individuell zu definierenden Zusatzleistungen als Bedingung oder Auflage *
d) Bachelorabschluss Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft einer anerkannten ausländischen universitären Hochschule, mit individuell zu definierenden Zusatzleistungen als Bedingung oder Auflage *
e) Bachelorabschluss in anderen Studienrichtungen, auf Antrag und mit individuell zu definierenden Zusatzleistungen als Bedingung *
* Es können Zusatzleistungen in Form von Bedingungen oder Auflagen im Umfang von bis zu 60 ECTS-Punkten verlangt werden. Bedingungen sind vor der Zulassung zum Masterstudium zu erfüllen. Auflagen sind bis zum Masterabschluss zu erfüllen. Die entsprechenden ECTS-Punkte werden als Zusatzleistungen extracurricular im Diploma Supplement ausgewiesen.

Bitte konsultieren Sie die Studienvoraussetzungen für den Minor im Studienplan.

Der Bachelorabschluss darf nicht mehr als zehn Jahre zurückliegen. Begründete Ausnahmen sind möglich.

Sprachanforderungen

Es wird nachdrücklich empfohlen, eine Qualifikation in einer klassischen Sprache (Latein und/oder Griechisch) zu erwerben.

 
Für Fragen zur Bewerbung und Zulassung kontaktieren Sie die Abt. Zulassung, Immatrikulation und Beratung

Bisherige UniBE Studierende

Beantragen Sie anlässlich der Erneuerung der Semestereinschreibung einen Studienprogrammwechsel auf den M A in German Studies, Universität Bern.
Erneuerung Semestereinschreibung → Selfservice
Einstufung
Ablauf und Zeitpunkt der Erneuerung der Semestereinschreibung

 
Bewerbung mit einem Schweizer Studienausweis

Online-Anmeldung 
Einstufung
Von der Anmeldung bis zur Immatrikulation

 
Bewerbung mit einem internationalen Studienausweis

Online-Anmeldung 
CHECKLISTE mit den einzureichenden Dokumenten / Wichtige Informationen
Von der Anmeldung bis zur Immatrikulation

 
Für Fragen zur Bewerbung und Zulassung kontaktieren Sie die Abt. Zulassung, Immatrikulation und Beratung.

Doktorat/PhD

Zum Promotionsstudium wird zugelassen, wer den Erwerb des Masters in Deutscher Sprach- und Literaturwissenschaft der Universität Bern oder einen vergleichbaren Abschluss nachweisen kann. Nähere Informationen zum Doktorat finden Sie auf der Seite der philosophisch-historischen Fakultät.

Lehrdiplom Sekundarstufe II

Der Masterabschluss und der Erwerb des Lehrdiploms für Maturitätsschulen an der Pädagogischen Hochschule (PH) befähigen zum Unterrichten an Mittelschulen. Das Lehrdiplom wird in der Regel für ein Erstfach (Major) und ein Zweitfach (Minor) als Zweifächerdiplom erworben. Für Informationen wenden Sie sich bitte an das Institut Sekundarstufe II der PH Bern.

Informationen zum Berufseinstieg erteilen der Career Service der Universität Bern sowie die Beratungsstelle der Berner Hochschulen