Philosophisch-historische Fakultät

Studienprogramme

Bachelor Geschichte

Eine breit gefächerte Ausbildung in allen Bereichen der Geschichte von der Antike bis zur Gegenwart.

Die Bachelorstudienprogramme in Geschichte am Historischen Institut der Universität Bern dienen der praktischen Ausbildung im Umgang mit den Hilfsmitteln des Fachs und sind geprägt von einer intensiven Arbeit an den Quellen (Analyse, Kritik und Interpretation). Die Studierenden beschäftigen sich dabei in der Regel sowohl mit der Geschichte vor wie mit der Geschichte nach 1800 (Ausnahme Bachelor Minor 30 ECTS). Das Institut verfolgt das Ziel, den Studierenden in breiter Vielfalt die Einheit der Geschichte in unterschiedlichen Räumen und Zeiten näher zu bringen. Gleichzeitig werden sie in die spezifischen Fragestellungen, Methoden und Kategorien der Geschichtswissenschaft eingeführt. Diese hat nämlich eine nicht zu ersetzende Funktion für das Selbstverständnis der Menschen in Staat und Gesellschaft. Sie dient dazu, die historische Dimension der menschlichen Existenz in ihrer gegenseitigen Abhängigkeit von Politik, Gesellschaft, Wirtschaft, Umwelt und Kultur zu klären. Historisch vermittelte Einsichten in die gewesene Wirklichkeit, in sich überlagernde ältere und jüngere Traditionen sowie überhaupt in die Grundlagen der Modernität dienen dabei zur Orientierung in der sozialen und politischen Welt der Gegenwart.

Im Studienprogramm BA-Mono in Geschichte wird zusätzlich eine umfassende Beschäftigung mit den wichtigsten Theorien und Methoden der Geschichtswissenschaft angestrebt.

Bachelor Geschichte
Ausschnitt Murten Panorama 1893 (Photo Daniel Marc Segesser)
Basisinformationen
Abschluss: Bachelor of Arts in History, Universität Bern
Umfang: 180 ECTS
Angebot:
  • Mono 180 ECTS
  • Major 120 ECTS
     

Angebot für andere Studiengänge:

  • Minor 60 oder 30 ECTS
Kombinationsmöglichkeiten: mehrere
Studiendauer: 6 Semester
Unterrichtssprache: Deutsch
Studienbeginn: Herbst- oder Frühjahrssemester. Bei Einstieg im Frühjahrssemester ist die Studienfachberatung zu kontaktieren.

Die Bachelorprogramme ‚Geschichte’ werden in den beiden Epochenschwerpunkten „Geschichte vor 1800“ und „Geschichte nach 1800“ studiert. Diesen sind jeweils angemessene Anteile im Studienprogramm zugewiesen. Im Minor 30 ECTS wird nur in einem der beiden Epochenschwerpunkte studiert.

Weitere Informationen finden Sie im Anhang zum Studienplan.

Die Bachelor-Studienprogramme ‚Geschichte’ sind in ein Propädeutikum (im Regelfall das 1. und 2. Semester) und ein Hauptstudium (im Regelfall 3. bis 6. Semester) gegliedert.

Das Propädeutikum beinhaltet die Einführungskurse (Proseminare, Quellen- und/oder Lektürekurs) sowie die Proseminararbeit/en. Alle Kurse und Arbeiten werden mit einer eigenständigen Leistungskontrolle abgeschlossen und benotet.

Das Hauptstudium beinhaltet eine Übungsphase, ein oder mehrere Modul/e „Geschichtswissenschaften“ sowie die Seminarphase. Alle Kurse und Arbeiten werden mit einer eigenständigen Leistungskontrolle abgeschlossen. Mit Ausnahme der Vorlesungen werden alle auch benotet.

Mit Ausnahme des Minor 30 ECTS werden Kurse in fast allen Studienphasen sowohl in Geschichte vor wie in Geschichte nach 1800 belegt. Im Minor 30 ECTS wird mit Ausnahme des Quellen- oder Lektürekurses nur in einem Epochenschwerpunkt studiert.

Das Bachelor-Studienprogramm ‚Geschichte’ wird im Major und Mono kumulativ mit einer Bachelorarbeit abgeschlossen. Im Minor 60 ECTS bildet die Seminararbeit, im Minor 30 ECTS die Proseminararbeit in der Regel die letzte Leistung.

Das Bachelorstudium Geschichte kann als Monofachstudiengang zu 180 ECTS-Punkten oder als Major Studienprogramm zu 120 ECTS-Punkten und einem oder mehreren Minor im Umfang von 60 ECTS-Punkten studiert werden.

Zum Major können alle an der Universität Bern im entsprechenden Umfang angebotenen Minor gewählt werden; nur die Wahl des Major und Minor in der selben Studienrichtung ist nicht zulässig.

Wenn anstelle eines 60-ECTS-Minor mehrere Minor gewählt werden, darf maximal einer davon aus dem Angebot der Philosophisch-historischen Fakultät gewählt werden. Von dieser Einschränkung ausgenommen ist der 30-ECTS-Minor Basis Antike.

Für alle Kombinationen gilt, dass Leistungskontrollen oder Module, die Bestandteil mehrerer Studienprogramme sind, nur an ein Studienprogramm angerechnet werden können.

Studienstrukturen
Monofach / Major ECTS
Minor ECTS 
180 -
120  60 
120  30 + 30 
120  30 + 15 + 15 
120 15 + 15 + 15 + 15
Welche Minor Sie kombinieren können

Besondere Kenntnisse

keine

Sprachkenntnisse

Für die Bachelor Studienprogramme in Geschichte zu 120, 60 und 30 ECTS werden mindestens zwei Fremdsprachen vorausgesetzt, die durch den Vorbildungsausweis oder eine Ergänzungsprüfung nachzuweisen sind. Latein ist für diese Studienprogramme nicht obligatorisch.

Für den Monofachstudiengang zu 180 ECTS ist zusätzlich Latein obligatorisch. Der Nachweis kann durch den Vorbildungsausweis, eine Ergänzungsprüfung oder durch einen Ergänzungskurs im Umfang von 9 ECTS-Punkten (10 Semesterwochenstunden) erbracht werden. Diese Leistungen werden nicht an das Bachelorstudium angerechnet, sondern separat in einem Diploma Supplement ausgewiesen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der Nachweis von Lateinkenntnissen für ein Masterstudium in den Fachschwerpunkten Alte Geschichte und Mittelalterliche Geschichte unabhängig vom gewählten Studienprogramm obligatorisch ist. Latein ist im Masterstudium auch für den Monofachstudiengang zu 120 ECTS unabhängig vom gewählten Fachschwerpunkt obligatorisch. Der Nachweis kann durch Maturitätsprüfung oder durch einen Ergänzungskurs im Umfang von 9 ECTS (10 Semesterwochenstunden) erbracht werden. Diese Leistungen werden nicht an das Bachelorstudium angerechnet, sondern separat in einem Diploma Supplement ausgewiesen. Wird der Fachschwerpunkt Alte Geschichte gewählt, kann auch ein Nachweis in Griechisch im Umfang von 9 ECTS erbracht werden. Die Griechischkurse können im Rahmen des Wahlbereichs belegt werden. Werden die Fachschwerpunkte Alte Geschichte oder Mittelalterliche Geschichte als Hauptfachschwerpunkt gewählt, so können Lehrveranstaltungen erst besucht werden, wenn die erforderlichen Griechisch- oder Lateinkenntnisse nachgewiesen werden können.

 
Für Fragen zur Bewerbung und Zulassung kontaktieren Sie die Abt. Zulassung, Immatrikulation und Beratung

Ausstellung der Dokumente am Historischen Institut

Die Dokumente für den Bachelor-Abschluss können nur ausgestellt werden, wenn alle Noten in KSL eingetragen sind
Die Abschlüsse von Major und Minorstudienprogramm können unabhängig von einander vorgenommen werden. Abweichende Bestimmungen von ausserfakultären Majorfächern bleiben vorbehalten.
Die Dokumente werden von PD Dr. Daniel Marc Segesser ausgestellt. Ein persönliches Erscheinen ist zwingend

PD Dr.  Daniel Marc  Segesser

Informationen zum Masterübertritt (Abgabe der Bachelorarbeit bzw. Seminararbeit)

Vorgezogene Masterleistungen können nur während eines Semesters bezogen werden. Weitere Informationen unter vorgezogene Masterleistungen.

Konsekutive Masterstudiengänge

Der Bachelor of Arts in History, Universität Bern, berechtigt ohne Einstufung zum Eintritt in einen der folgenden Masterstudiengänge: