Philosophisch-historische Fakultät

Studienprogramme

Master World Literature

Was ist “Weltliteratur”? Wer entscheidet diese Frage, und welche Texte als solche gelten können? Welche Faktoren spielen eine Rolle? Macht es überhaupt Sinn, an diesem eher vagen Konzept festzuhalten? Im Rahmen des Studiengangs World Literature geht es darum, herkömmliche Definitionen von “Weltliteratur” kritisch zu begutachten und angesichts der Bedingungen einer globalisierten und medialisierten Welt neu zu umreissen.

Die Erarbeitung neuer, zeitgenössischer Konzeptualisierungen des Begriffs von „World Literature“ erlaubt eine vielfältige Bezugnahme auf die kulturelle Komplexität einer globalisierten Welt sowie eine intensive Auseinandersetzung mit den resultierenden Fragen und Problemen. Diese umfassen insbesondere die komplexen Prozesse der Kanonbildung, des konkreten Weltbezugs und Kulturkontakts. Der Studiengang richtet sich an Studierende mit einem Bachelor-Abschluss in einem philologischen Fach, z.B. Anglistik/Amerikanistik oder Romanistik, sowie an Studierende mit einem geistes- oder sozialwissenschaftlichen Abschluss (wobei letztere evtl. einige BA-Anforderungen noch nachholen müssen). Ziel des Masterprogramms World Literature ist es, zentrale Kenntnisse der europäischen, nordamerikanischen und postkolonialen Literaturen in einer globalen Perspektive zu vermitteln, wobei diachrone und synchrone Prozesse gleichermassen berücksichtigt werden. Zudem werden theoretische und methodische Fertigkeiten für Forschungen auf den Gebieten der Literatur- und Kulturkomparatistik, der Wertebildung und der Medialität vermittelt.

Basisinformationen
Abschluss: Master of Arts in World Literature, Universität Bern
Umfang: 120 ECTS
Angebot:
  • Mono 120 ECTS
  • Major 90 ECTS

 

Angebot für andere Studiengänge:

  • Minor 30 ECTS
Kombinationsmöglichkeiten: mehrere
Studiendauer: 4 Semester
Unterrichtssprache: 80 % Englisch und je nach Veranstaltung: Deutsch, Französisch oder Italienisch
Studienbeginn: Herbst- oder Frühjahrssemester

Modul 1: Theorie

ECTS (min. – max.): Mono: 8-18; Major: 8-15; Minor: 4-11.
Das Modul “Theorie” vermittelt einen grundlegenden Überblick über die Bereiche Literaturtheorie, Kulturtheorie und Medientheorie, welche für Studium und Forschung im Bereich “World Literature” essentiell sind.

Modul 2: Literaturen I

ECTS (min. – max.): Mono: 15-30; Major: 9-18; Minor: 5-14.
Das Modul “Literaturen I” vertieft Fähigkeiten, die für eigenständige Forschungstätigkeiten benötigt werden. Dies kann im Rahmen von Forschungsarbeiten oder –projekten passieren, die nicht in direktem Zusammenhang mit angebotenen Kursen stehen. Für Mono und Major Studentinnen und Studenten ist der Besuch des Master Workshops (Modul 5) über vier Semester hinweg obligatorisch. Minor Studentinnen und Studenten müssen den Master Workshop während dem Semester besuchen, in welchem sie ihre selbstständigen Studien durchführen..

Modul 3: Literaturen II

ECTS (min. – max.): Mono: 16-31; Major: 11-21; Minor: 7-14.
Das Modul “Literaturen II” ermöglicht den Erwerb von Kenntnissen in Einzelphilologien. Der Schwerpunkt dieses Moduls liegt auf den spezifischen Literaturen und literaturwissenschaftlicher Methodologie.

Modul 4: Interdisziplinär

ECTS (min. – max.): Mono: 15-30; Major: 13-20; Minor: 9-17.
Das Modul “Interdisziplinär” ermöglicht den Studierenden die Auseinandersetzung mit Theorien, Methoden und Themen aus dem nicht-literarischen Bereich. Das Modul vermittelt methodische Fähigkeiten, die zu interdisziplinär ausgerichteten Arbeiten befähigen.

Modul 5: Master-Werkstatt

ECTS: Mono: 8; Major: 8.
Das Modul “Master-Werkstatt” dient dazu, die Studierenden durch das Masterstudium “World Literature” Mono bzw. Major zu begleiten, welches sich durch ein hohes Mass sowohl an Interdisziplinarität als auch an eigenständiger Arbeit seitens der Studierenden auszeichnet. Der Besuch der “Master-Werkstatt” gewährleistet den Studierenden die notwendige Vorbereitung und Betreuung eigenständiger Projekte und eigenständiger schriftlicher Arbeiten. Die “Master-Werkstatt” führt die Studierenden zusammen, die eine eigenständige schriftliche Arbeit, ein eigenständiges Projekt oder die Masterarbeit vorbereiten bzw. daran arbeiten; sie stellen dort ihre Projekte zur Diskussion.

Das Masterstudium “World Literature” besteht aus fünf Modulen im Mono und Major, und aus vier Modulen im Minor. In jedem dieser fünf respektive vier Module muss eine minimale Anzahl von Kreditpunkten (ECTS) erworben werden. Im Allgemeinen sind pro Modul mindestens eine bis zwei Lehrveranstaltungen zu wählen oder eigenständige Leistungen zu erbringen. Hierbei besteht stets die Möglichkeit einer Erweiterung des Moduls je nach persönlichen Interesse, d.h. die Anzahl an KP, die sie in einem Modul erbringen (möchten), bestimmen die Studierenden individuell. Die einzige Ausnahme ist das Modul 5: “Master-Werkstatt,” welches die fixe Anzahl von 8 KP hat.

Das Masterstudium World Literature kann als Monofachstudiengang zu 120 ECTS-Punkten oder als Major Studienprogramm zu 90 ECTS-Punkten mit einem Minor zu 30 ECTS-Punkten studiert werden.

Der Major kann mit allen an der Universität Bern im entsprechenden Umfang angebotenen Minor kombiniert werden; nur die Wahl des Major und Minor in der selben Studienrichtung ist nicht zulässig.

Studienstrukturen
Monofach / Major ECTS Minor ECTS
120         -        
90         30        
Welche Minor Sie kombinieren können

Individuelle Studienvoraussetzungen

Die folgenden Studienausweise berechtigen zur Zulassung zum Mono oder Major World Literature:

a) Bachelorabschluss einer anerkannten universitären Hochschule in einer der folgenden Studienrichtungen (gemäss Anhang 1 des Studienplans):
  • Archäologie
  • Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft
  • Englische Sprach- und Literaturwissenschaft
  • Französische Sprach- und Literaturwissenschaft
  • Geschichte
  • Iberoromanische Sprach- und Literaturwissenschaft
  • Orientalistik
  • Italienische Sprach- und Literaturwissenschaft
  • Klassische Philologie
  • Kunstgeschichte
  • Musikwissenschaft
  • Nordische Sprach- und Literaturwissenschaft
  • Philosophie
  • Religionswissenschaft
  • Slawische Sprach- und Literaturwissenschaft
  • Sozial- und Kulturanthropologie/Ethnologie
  • Theater-, Tanz- und Filmwissenschaft
  • Vergleichende Literaturwissenschaft
  • Weitere Sprach- und Literaturwissenschaften
b) Bachelorabschluss einer anerkannten universitären Hochschule in einer geistes- oder sozialwissenschaftlichen Studienrichtung, sofern mit dem Erbringen von Zusatzleistungen von maximal 60 ECTS-Punkten die nötigen Voraussetzungen für den erfolgreichen Abschluss des Masterstudiums erworben werden.
Bedingungen sind vor der Zulassung zum Masterstudium zu erfüllen. Auflagen sind bis zum Masterabschluss zu erfüllen. Die entsprechenden ECTS-Punkte werden als Zusatzleistungen extracurricular im Diploma Supplement ausgewiesen.

Bitte konsultieren Sie die Studienvoraussetzungen für den Minor im Studienplan.

Der Bachelorabschluss darf nicht mehr als zehn Jahre zurückliegen. Begründete Ausnahmen sind möglich.

Sprachanforderungen

Für den Besuch der Veranstaltungen werden gute bis ausgezeichnete Sprachkenntnisse in Englisch und Deutsch sowie in den jeweiligen Unterrichtssprachen (v.a. Französisch, Italienisch) der gewählten Veranstaltungen vorausgesetzt.

Es besteht kein genereller Dispens vom Deutschtest, falls Ihre Muttersprache nicht Deutsch ist. Über die Möglichkeit eines Dispenses wird individuell entschieden.

Sie müssen keinen Nachweis Ihrer Kenntnis der jeweiligen Unterrichtssprachen erbringen, sondern den in dieser Sprache gehaltenen Kursen ohne Schwierigkeiten folgen können.

 
Für Fragen zur Bewerbung und Zulassung kontaktieren Sie die Abt. Zulassung, Immatrikulation und Beratung

Bisherige UniBE Studierende

Beantragen Sie anlässlich der Erneuerung der Semestereinschreibung einen Studienprogrammwechsel auf den M A in World Literature, Universität Bern.
Erneuerung Semestereinschreibung → Selfservice
Einstufung
Ablauf und Zeitpunkt der Erneuerung der Semestereinschreibung

 
Bewerbung mit einem Schweizer Studienausweis

Online-Anmeldung 
Einstufung
Von der Anmeldung bis zur Immatrikulation

 
Bewerbung mit einem internationalen Studienausweis

Online-Anmeldung 
CHECKLISTE mit den einzureichenden Dokumenten / Wichtige Informationen
Von der Anmeldung bis zur Immatrikulation

 
Für Fragen zur Bewerbung und Zulassung kontaktieren Sie die Abt. Zulassung, Immatrikulation und Beratung.

Das Studium zielt neben der fächerübergreifenden, wissenschaftlichen Durchdringung der skizzierten Sachverhalte insbesondere darauf ab, einen fundierten, kritischen Umgang mit den vielfältigen symbolischen Ausdrucksformen in gegenwärtigen wie vergangenen Gesellschaften zu vermitteln, der nicht nur für die Wissenschaft, sondern auch für alle anderen relevanten Berufsfelder (Kulturjournalismus, Kulturmanagement, Kulturpolitik etc.) eine unerlässliche Voraussetzung ist.