Philosophisch-historische Fakultät

Studienprogramme

Master Lateinamerikastudien

Das Masterstudienprogramm Lateinamerikastudien setzt sich zum Ziel, zentrale Kenntnisse der Geschichts-, Literatur-, Musikwissenschaften und Sozialanthropologie über die lateinamerikanischen Gesellschaften zu vermitteln. Es legt theoretische, empirische und sprachliche Grundlagen, um die Vielfalt der kulturellen Formen und Praktiken der europäischen Eroberer, Siedler und Einwanderer, der indigenen Bevölkerungen sowie der heutigen hybriden und multikulturellen lateinamerikanischen Nationalgesellschaften erfassen zu können. Das Masterstudienprogramm baut dabei auf den Vorkenntnissen auf, welche die Studierenden aufgrund eines BA-Abschlusses in den Studienrichtungen Geschichte, Sprach-und Literaturwissenschaft, Sozialanthropologie oder Musikwissenschaft mitbringen.

Die kulturelle Vielfalt Lateinamerikas im globalen Raum

Lateinamerika ist durch eine aussergewöhnliche geographische und kulturelle Vielfalt gekennzeichnet. Kulturelle Entwicklungen auf dem Subkontinent haben die Welt beispielsweise in den Bereichen Musik, Kunst und Literatur in mannigfaltiger Weise beeinflusst. Auch die historischen, wirtschaftlichen und politischen Prozesse sind für das Verständnis globaler Zusammenhänge von grosser Bedeutung.
Lateinamerika ist vergleichsweise früh zum Gegenstand europäischer kolonialer Durchdringung geworden. Seit der Zeit um 1500 und bis in die Gegenwart werden die gesellschaftlichen Strukturen stark durch die Folgen der europäischen Eroberung geprägt. Die Erfahrung von Kolonialisierung und Ungleichheit bestimmt vielfach auch heute noch das Verhältnis zwischen unterschiedlichen ethnischen und sozialen Gruppen, wie den Nachfahren präkolumbischer Bevölkerungen, afrikanischer Sklaven, europäischer oder asiatischer Einwanderergruppen. Auch antikoloniale und ethnische Diskurse haben gerade im Kontext einer zunehmenden globalen Vernetzung politischer Bewegungen an Bedeutung gewonnen. Gleichzeitig haben kulturelle Vermischungs- und Wandlungsprozesse zugenommen.

Transkulturelle und interdisziplinäre Perspektiven

Das Masterprogramm Lateinamerikastudien ist daher interdisziplinär und transkulturell angelegt und fokussiert mit einer aufgrund der Geschichte von kolonialer Eroberung und Durchdringung gebotenen diachronen Tiefe lateinamerikanische Kulturen und Gesellschaften in ihrer Vielfalt, einschliesslich kultureller Formen und Praktiken der indigenen Bevölkerungen.
Die Zusammenarbeit zwischen Dozierenden der Geschichte, Hispanistik/Lateinamerikanistik, Musikwissenschaft und Sozialanthropologie gewährleistet eine enge Verbindung von vergangenheits- und gegenwartsbezogenen Lehrinhalten.
Das Studienprogramm verbindet fachliche Kompetenz mit einem interdisziplinären Angebot an Themen, Methoden, Forschungsansätzen und Forschungstheorien. Es gewährleistet so ein besseres Verständnis der komplexen kulturellen Wandlungsprozesse im globalen Kontext. Je nach Eigeninteresse haben die Studierenden die Möglichkeit, übergreifende Fragestellungen zu bearbeiten oder sich auf einen fachlichen Schwerpunkt zu konzentrieren.

Master Lateinamerikastudien
Basisinformationen
Abschluss: Master of Arts in Latin American Studies, Universität Bern
Umfang: 120 ECTS
Angebot:
  • Mono 120 ECTS
  • Major 90 ECTS


Angebot für andere Studiengänge:

  • Minor 30 ECTS
Kombinationsmöglichkeiten: mehrere 
Studiendauer: 4 Semester
Unterrichtssprachen: Deutsch und Spanisch
Studienbeginn: Herbst- oder Frühjahrssemester

Studenten können sich zwischen drei Angeboten des Programms Lateinamerikastudien entscheiden: einem Master Mono (120 KP), einem Master Major (90 KP), sowie einem Master Minor (30 KP).

Der Basisbereich besteht aus vier Modulen:

  • Geschichtswissenschaft
  • Spanische Sprach- und Literaturwissenschaft
  • Sozialanthropologie
  • Musikwissenschaft/-anthropologie.

Der Basisbereich ist Pflicht für alle Studierenden des Masters Mono Lateinamerikastudien. Im Master Major und Minor können Studenten zwischen drei von vier Modulen auswählen.

Beschreibung der drei Masterstudienprogramme

I. Masterstudienprogramm Mono Lateinamerikastudien (120 KP)

Das Masterstudienprogramm Mono Lateinamerikastudien umfasst drei Bereiche, den Basisbereich (40 KP), den Profilbereich (44 KP) und den Masterabschluss (36 KP).

1. Basisbereich (40 KP):

Der Basisbereich besteht aus vier Modulen: Geschichtswissenschaft, Spanische Sprach- und Literaturwissenschaft, Sozialanthropologie und Musikwissenschaft/-anthropologie. Der Basisbereich ist Pflicht für alle Studierenden des Masters Mono Lateinamerikastudien. Jedes der vier Module beinhaltet eine Vorlesung (3 KP) und ein Seminar (7 KP). Bei der Mono-Variante des Masterstudienprogramms wird die mündliche und schriftliche Beherrschung des Spanischen vorausgesetzt (DELE C1). In den Lehrveranstaltungen der Sprach-/Literaturwissenschaft ist Spanisch die Unterrichts- und Prüfungssprache.

Modul Geschichtswissenschaft Vorlesung 3 KP
  Seminar 7 KP
Modul Spanische Sprach- und Literaturwissenschaft Vorlesung 3 KP
  Seminar 7 KP
Modul Sozialanthropologie Vorlesung 3 KP
  Seminar 7 KP
Modul Musikwissenschaft/-anthropologie Vorlesung 3 KP
  Seminar 7 KP

 

Eine detaillierte Beschreibung der Module ist unter Anhang 3 zu finden.

2. Profilbereich (44 KP):

Der Profil- oder Wahlpflichtbereich besteht aus einem von der Programmkommission zusammengestellten Angebot verschiedener Lehrveranstaltungen, Module und Kurse, aus dem die Studierenden frei wählen können. Nebst den Lehrveranstaltungen nach Wahl müssen die Studierenden eine Seminararbeit zu einem der drei Module/verfassen. Pflicht des Profilbereiches ist ebenfalls die interdisziplinäre Literaturlistenprüfung. Durch die Autorisierung der Kommission ist es möglich, dass die Studierenden ein Praktikum absolvieren. 

Seminararbeit 7 KP
Interdisziplinäre Literaturliste 5 KP
  32 KP

Eine detaillierte Beschreibung ist unter Anhang 3 zu finden. 

3. Masterabschluss

Der Masterabschluss stellt sich zusammen aus der Masterarbeit (30 KP) und dem Masterkolloquium Global Studies (CGS) (6 KP).

II. Masterstudienprogramm Major Lateinamerikastudien (90 KP)

Das Masterstudienprogramm Major Lateinamerikastudien umfasst drei Bereiche, den Basisbereich (30 KP), den Profilbereich (24 KP) und den Masterabschluss (36 KP).

1. Basisbereich (30 KP):

Der Basisbereich besteht aus vier Modulen: Geschichtswissenschaft, Sprach-/Literaturwissenschaft, Sozialanthropologie und Musikwissenschaft/-anthropologie. Jedes der vier Module beinhaltet eine Vorlesung (3 KP) und ein Seminar (7 KP). Die Studierenden des Masterstudienprogrammes Major Lateinamerikastudien wählen 3 von 4 Modulen des Basisbereiches aus. Bei der Major-Variante des Masterstudienprogramms wird die mündliche und schriftliche Beherrschung des Spanischen (DELE C1). In den Lehrveranstaltungen der Sprach-/Literaturwissenschaft ist Spanisch die Unterrichts- und Prüfungssprache.

Modul Geschichtswissenschaft Vorlesung 3 KP
  Seminar 7 KP
Modul Spanische Sprach- und Literaturwissenschaft Vorlesung 3 KP
  Seminar 7 KP
Modul Sozialanthropologie Vorlesung 3 KP
  Seminar 7 KP
Modul Musikwissenschaft/-anthropologie Vorlesung 3 KP
  Seminar 7 KP

Eine detaillierte Beschreibung der Module ist unter Anhang 3 zu finden.

2. Profilbereich (24 KP):

Der Profil- oder Wahlpflichtbereich besteht aus einem von der Programmkommission zusammengestellten Angebot verschiedener Lehrveranstaltungen, Modulen und Kursen, aus dem die Studierenden frei wählen können. Nebst den Lehrveranstaltungen nach Wahl müssen die Studierenden eine Seminararbeit verfassen. Durch die Autorisierung der Kommission ist es möglich, dass die Studierenden ein Praktikum absolvieren.

Seminararbeit 7 KP
Lehrveranstaltungen nach Wahl, Praktikum 17 KP

3. Masterabschluss (36 KP)

Der Masterabschluss stellt sich zusammen aus der Masterarbeit (30 KP) und dem Masterkolloquium Global Studies (CGS) (6 KP). 

III. Master Minor Lateinamerikastudien (30 KP)

Das Masterstudienprogramm Minor Lateinamerikastudien umfasst den Basisbereich (30 KP).

1. Basisbereich (30 KP):

Der Basisbereich besteht aus vier Modulen: Geschichtswissenschaft, Sprach-/Literaturwissenschaft, Sozialanthropologie und Musikwissenschaft/-anthropologie. Jedes der vier Module beinhaltet eine Vorlesung (3 KP) und ein Seminar (7 KP). Die Studierenden des Masterstudienprogramms Minor Lateinamerikastudien wählen 3 von 4 Modulen des Basisbereiches aus. In der Minor-Variante gilt das Beherrschen der spanischen Sprache nur als Voraussetzung (DELE C1), wenn als Basismodul Sprach/- Literaturwissenschaft gewählt wird. In den Lehrveranstaltungen der Sprach-/Literaturwissenschaft ist Spanisch die Unterrichts- und Prüfungssprache 

Modul Geschichtswissenschaft Vorlesung 3 KP
  Seminar 7 KP
Modul Spanische Sprach- und Literaturwissenschaft Vorlesung 3 KP
  Seminar 7 KP
Modul Sozialanthropologie Vorlesung 3 KP
  Seminar 7 KP
Modul Musikwissenschaft/-anthropologie Vorlesung 3 KP
  Seminar 7 KP

Das Masterstudienprogramm Mono Lateinamerikastudien umfasst drei Bereiche, den Basisbereich (40 KP), den Profilbereich (44 KP) und den Masterabschluss (36 KP).

Das Masterstudienprogramm Major Lateinamerikastudien umfasst drei Bereiche, den Basisbereich (30 KP), den Profilbereich (24 KP) und den Masterabschluss (36 KP).

Das Masterstudienprogramm Minor Lateinamerikastudien umfasst den Basisbereich (30 KP).

Das Masterstudium Lateinamerikastudien kann als Monofachstudiengang zu 120 ECTS-Punkten oder als Major Studienprogramm zu 90 ECTS-Punkten mit einem Minor zu 30 ECTS-Punkten studiert werden.

Zum Major zu 90 ECTS-Punkten können alle an der Universität Bern im entsprechenden Umfang angebotenen Minor belegt werden; nur die Wahl des Major und Minor in derselben Studienrichtung ist nicht zulässig.

Studienstrukturen
Mono / Major ECTS
Minor ECTS 
120 
90  30 
Welche Minor Sie kombinieren können

Individuelle Studienvoraussetzungen

Die folgenden Studienausweise berechtigen zur Zulassung zum Mono oder Major Lateinamerikastudien:

a) Bachelorabschluss einer anerkannten universitären Hochschule in einer der folgenden Studienrichtungen: 
  • Geschichte
  • Iberoromanische Sprach- und Literaturwissenschaft
  • Musikwissenschaft
  • Sozial- und Kulturanthropologie/Ethnologie
b)

Bachelorabschluss einer anerkannten universitären Hochschule in einem anderen Bereich wie z.B. 

  • Altamerikanistik
  • Hispanistik/Lateinamerikanistik
  • Lateinamerikastudien
  • Vergleichende Musikwissenschaft
sofern mit dem Erbringen von Zusatzleistungen von maximal 60 ECTS-Punkten die nötigen Voraussetzungen für den erfolgreichen Abschluss des Masterstudiums erworben werden. Bedingungen sind vor der Zulassung zum Masterstudium zu erfüllen. Auflagen sind bis zum Masterabschluss zu erfüllen. Die entsprechenden ECTS-Punkte werden als Zusatzleistungen extracurricular im Diploma Supplement ausgewiesen.

Bitte konsultieren Sie die Studienvoraussetzungen für die Minor im Studienplan.

Der Bachelorabschluss darf nicht mehr als zehn Jahre zurückliegen. Begründete Ausnahmen sind möglich.

Sprachanforderungen

Für die Masterstudienprogramme in Lateinamerikastudien wird die mündliche und schriftliche Beherrschung des Spanischen erwartet (DELE C1). In den Lehrveranstaltungen der Hispanistik/Lateinamerikanistik ist Spanisch die Unterrichts- und Prüfungssprache.

Falls Sie spanischer oder portugiesischer Muttersprache sind, müssen Sie keinen Nachweis einer Ergänzungsprüfung in deutscher Sprache erbringen, sofern Sie den in dieser Sprache gehaltenen Kursen ohne Schwierigkeiten zu folgen vermögen.

 
Für Fragen zur Bewerbung und Zulassung kontaktieren Sie die Abt. Zulassung, Immatrikulation und Beratung

Bisherige UniBE Studierende

Beantragen Sie anlässlich der Erneuerung der Semestereinschreibung einen Studienprogrammwechsel auf den M A in Latin American Studies, Universität Bern.
Erneuerung Semestereinschreibung → Selfservice
Einstufung
Ablauf und Zeitpunkt der Erneuerung der Semestereinschreibung

 
Bewerbung mit einem Schweizer Studienausweis

Online-Anmeldung 
Einstufung
Von der Anmeldung bis zur Immatrikulation

 
Bewerbung mit einem internationalen Studienausweis

Online-Anmeldung 
CHECKLISTE mit den einzureichenden Dokumenten / Wichtige Informationen
Von der Anmeldung bis zur Immatrikulation

 
Für Fragen zur Bewerbung und Zulassung kontaktieren Sie die Abt. Zulassung, Immatrikulation und Beratung.

Die Absolventinnen und Absolventen verfügen über Kompetenzen für eine Vielzahl von Tätigkeiten, bei denen vertiefte Kenntnisse der lateinamerikanischen Gesellschaften und interkulturelle Fähigkeiten erforderlich sind, wie beispielsweise in der Entwicklungszusammenarbeit, im Bildungs-, Kultur- und Medienbereich, bei Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen, internationalen Unternehmen und im Tourismussektor.