Philosophisch-historische Fakultät

Gleichstellung

Undertaken on behalf of the Faculty, this survey represents an important initial step in the Faculty’s Equality and Diversity Action plan officially launched in January 2021. This is a four‐year plan which now runs until the end of 2024.

A key feature of the new action plan is its intersectionality, expanding the Faculty’s commitment to issues of gender equality by also addressing issues of ageism, class inequality, mental health, and sexuality. In October 2020, the Faculty voted strongly in favour of supporting a special focus on issues of race/ethnicity and disability. This was therefore the focus of the Diversity Survey.

The official report is available upon request (korbinian.seitz@histdek.unibe.ch).

"Ich bin schwul, ich bin jüdisch und ein Kommunist dazu - ich bin schwarz und behindert doch genauso Mensch wie Du! Ich bin hochintelligent und doch so doof wie Sauerkraut - ich bin schön, ich bin hässlich, ich bin fett und gut gebaut. Es gibt nichts, nichts was Dich besser macht als mich, denn auch Du hast Deine Fehler, Deine Fehler so wie ich." (WIZO, Raum der Zeit, 1994).

Die Phil.-hist. Fakultät behandelt alle Menschen gleich. Wir respektieren Sorgen und Wünsche aller und versuchen, darauf einzugehen. Die Gleichstellungskommission spricht Fördermittel, setzt sich für den Lebensraum Arbeitsplatz ein und bekämpft Diskriminierung.

Unsere Fakultät hat schweizweit einen der höchsten Frauenanteile aller Fakultäten bei Professuren (46%), Dozenturen (53%) und Assistenzen (61%).

Auch wenn diese Zahlen erfreulich sind, wähnt sich unsere Fakultät hier noch nicht am Ziel. Wir arbeiten weiterhin an der Verbesserung und dem Erhalt der Gleichstellung auf allen Stufen, besonders im Hinblick auf die Karrierewege und -chancen von Frauen.

Ständige Kommission für Gleichstellung

  • Erez Levon
  • Regula Schmid Keeling
  • Serena Tolino
  • Ariane Ballmer (Del. Doz.)
  • Yvonne Schüpbach (Del. Ass.)
  • Noemi Steuerwald (Del. Stud.)