Philosophisch-historische Fakultät

Gleichstellung

"Ich bin schwul, ich bin jüdisch und ein Kommunist dazu, ich bin schwarz und behindert, doch genauso Mensch wie du. Ich bin hochintelligent und doch so doof wie Sauerkraut, ich bin schön, ich bin häßlich, ich bin fett und gut gebaut. Es gibt nichts - nichts was dich besser macht als mich, denn auch du hast deine Fehler, deine Fehler so wie ich." (WIZO, Raum der Zeit, 1994).

Die Philosophisch-historische Fakultät behandelt alle Menschen gleich. Wir respektieren die Sorgen und Wünsche aller und versuchen, diesen entgegen zu kommen.

Jeder Mensch muss sich bei uns individuell disqualifizieren, die blosse Zugehörigkeit zu einer Gruppe reicht dafür leider nicht aus.

Die fakultäre Gleichstellungskommission nimmt laufend Anträge  entgegen und spricht Gelder, um einen Beruf an der Universität und Familie besser vereinbaren zu können. Füllen Sie einfach das Online-Formular aus, wir melden uns dann so schnell wie möglich bei Ihnen.

Ständige Kommission für Gleichstellung

  • David Britain
  • Michèle Crogiez
  • Patricia Purtschert
  • Nicole Nyffenegger (Del. Doz.)
  • Meike Knittel (Del. Ass.)
  • vakant (Del. Stud.)