Philosophisch-historische Fakultät

Studienprogramme

Master Research on the Arts

Der Spezialisierte Master in Research on the Arts (MRA) wendet sich an MasterabsolventInnen schweizerischer Musik- und Kunsthochschulen, die sich für ein Doktorat an der Berner Graduate School of the Arts (www.gsa.unibe.ch) interessieren.

Die Studierenden werden mit den Methoden wissenschaftlicher Forschung auf universitären Niveau vertraut gemacht. Sie erhalten Einblicke in die Forschungsarbeit und -vermittlung, indem sie unterstützende Arbeiten in einem Forschungsprojekt der Universität oder der HKB übernehmen und Forschungssymposien besuchen. Dank der aktiven Teilnahme an Veranstaltungen der jeweiligen universitären Disziplin, an der die Promotion vorgesehen ist, wird in deren wissenschaftliche Standards eingeführt. Ziel ist die Befähigung zu eigener wissenschaftlicher Forschung im Bereich der Künste, um die Qualifikation für ein anschliessendes Doktorat an der Universität Bern zu erwerben.

Weitere Informationen
Master Research on the Arts
Basisinformationen
Abschluss: Master of Arts in Research on the Arts, Universität Bern
Umfang: 120 ECTS
Angebot: Mono 120 ECTS
Studiendauer: 2 Semester
Unterrichtssprache: Deutsch
Studienbeginn: Herbst- oder Frühjahrssemester;
eine verspätete Anmeldung ist nicht möglich
Reglement über das Studium und die Leistungskontrollen an der Philosophisch-historischen Fakultät der Universität Bern vom 27.10.2005 mit Änderungen (RSL 05) Studienplan für den spezialisierten Master Research on the Arts vom 16. Februar 2015

Der Spezialisierte Master in Research on the Arts (MRA) wendet sich an MasterabsolventInnen schweizerischer Musik- und Kunsthochschulen, die sich für ein Doktorat an der Graduate School of the Arts der Philosophisch-historischen Fakultät der Universität Bern (in Kooperation mit der Hochschule der Künste Bern) interessieren. Die Studierenden werden mit den Methoden wissenschaftlicher Forschung auf universitärem Niveau vertraut gemacht. Sie erhalten Einblicke in die Forschungsarbeit und -vermittlung, indem sie unterstützende Arbeiten in einem Forschungsprojekt der Universität oder der HKB übernehmen und Forschungssymposien besuchen. Dank der aktiven Teilnahme an Veranstaltungen der jeweiligen universitären Disziplin, an der die Promotion vorgesehen ist, wird in deren wissenschaftliche Standards eingeführt. Ziel ist die Befähigung zu eigener wissenschaftlicher Forschung im Bereich der Künste, um die Qualifikation für ein anschliessendes Doktorat an der Universität Bern zu im Rahmen der Graduate School of the Arts zu erwerben.

Die Regelstudienzeit des MRA beträgt 2 Semester, bei einem Umfang von 120 KP. Während des Studiums müssen jedoch nur 60 KP erworben werden, da aufgrund des Fachhochschul-Masterabschlusses 60 KP erlassen werden.

Der MRA ist in vier Module gegliedert.

• Modul I: Einführungsmodul, in dem Techniken wissenschaftlichen Arbeitens vermittelt werden. Die Veranstaltungen werden in der Disziplin besucht, in der die Promotion vorgesehen ist (10 KP).

• Modul II: Aktive Teilnahme an einem Forschungsprojekt der Universität oder der HKB und Teilnahme an einem Forschungssymposium (15 KP).

• Modul III: Weiterführende Veranstaltungen in der Disziplin, in der die Promotion vorgesehen ist (5 KP).

• Modul IV: Masterarbeit in der Disziplin, in der die Promotion vorgesehen ist (30 KP).

Die Wahl der Veranstaltungen wird in Absprache mit dem/der fachspezifischen BetreuerIn getroffen, der/die auch bei der Festlegung des Themas der Masterarbeit berät und diese mentoriert.

Abschluss

Bei erfolgreichem Abschluss des Masters wird der Master of Arts in Research on the Arts, Universität Bern erworben.

Individuelle Studienvoraussetzungen

Die folgenden Studienausweise berechtigen zur Zulassung zum Spezialisierten Masterstudiengang Research on the Arts:

Masterabschluss einer der folgenden Schweizer Musik- und Kunsthochschulen mit der Mindestnote 5
a) Conservatorio della Svizzera italiana, Lugano (Teilschule der SUPSI)
b) Dipartimento Ambiente, Costruzioni e Design, Canobbio (Teilschule der SUPSI)
c) Ecole cantonale d'art du Valais, Sierre ECAV
d) Haute école d'arts appliqués Arc, La Chaux-de-Fonds (Teilschule der HES-SO)
e) Haute école d'art et de design, Lausanne ECAL (Teilschule der HES-SO)
f) Haute école d'arts et de design, Genève (Teilschule der HES-SO)
g) Haute école de musique de Genève (Teilschule der HES-SO)
h) Haute école de musique de Lausanne (Teilschule der HES-SO)
i) Hochschule der Künste Bern (Teilschule der BFH)
j) Hochschule für Gestaltung und Kunst, Basel (Teilschule der FHNW)
k) Hochschule für Musik Basel und Schola Cantorum Basiliensis (Teilschule der FHNW)
l) Hochschule Luzern – Design & Kunst (Teilschule der HSLU)
m) Hochschule Luzern – Musik (Teilschule der HSLU)
n) Scuola Teatro Dimitri, Verscio (Teilschule der SUPSI)
o) Zürcher Hochschule der Künste (Teilschule der ZFH)
p) Kaleidos-Fachhochschule – Departement Musik

Sie müssen eine Betreuungsbestätigung einer zur Betreuung von Masterarbeiten berechtigten Person vorlegen.

Eine individuelle Studienberatung vor Aufnahme des Studiums ist obligatorisch.

Es besteht kein Anspruch auf Aufnahme. Die Universitätsleitung kann die Anzahl der zur Verfügung stehenden Studienplätze einschränken.

Eine Bewerbung mit einem internationalen Studienausweis ist nicht möglich.

Verspätete nach dem regulären Anmeldetermin sind nicht möglich.

Für Fragen zur Bewerbung und Zulassung kontaktieren Sie die Abt. Zulassung, Immatrikulation und Beratung